Tipps für’s Home Office während des Coronavirus

Tipps für’s Home Office während des Coronavirus

Tipps für’s Home Office während des Coronavirus

Seit Monaten und seit den letzten Wochen sogar noch intensiver beschäftigt die ganze Welt nur ein Thema: COVID-19. Wie es mir in unserer aktuellen Situation ergeht, was sich für mich ändert sowie ein paar Tipps und Ablenkungen teile ich heute mit euch.

Da ich kein Nachrichtenportal bin, möchte ich hier nicht auf den Coronavirus genauer eingehen, sondern hoffe, dass ihr durch unterschiedliche Portale auf dem aktuellsten Wissensstand seid und nicht nur auf euch Acht gebt, sondern auch auf eure Mitmenschen – besonders auf die Risikogruppen.

Was ändert sich für mich durch den Coronavirus?

Ich habe bereits jeglichen sozialen Kontakt eingestellt und habe ausschließlich mit Sven Kontakt. Schon seit letzter Woche habe ich Freunde oder Bekannte weder mit Handschlag, Umarmung oder Küsschen begrüßt. Auch wenn ich nicht zur Risikogruppe gehöre, möchte ich Übertragungen auf andere Menschen verhindern.

Unser letzter Fitnessstudio und Restaurant Besuch war sehr bedenklich. Bei mir spielte sich ein Film im Kopf ab und ich konnte gerade zu sehen, was und wer alles Überträger des Coronavirus sein könnten. Einige Mitmenschen sind dahingehend leider sehr unvorsichtig. Und auch im Supermarkt habe ich immer noch ein mulmiges Gefühl.

Beruflich betrachtet, ändert sich für mich durch die aktuelle Situation erstmal nichts. Da ich zu 80% von zuhause aus arbeite, kann ich meine To Dos weiterhin ausführen. Selbst eine Quarantäne würde an diesen Umständen für mich nichts ändern. Abgesehen davon, dass ich genug Content als Reserve habe, dadurch dass ich in diesen Wochen im Voraus produziere, kann ich Bilder und Themen zuhause vor den unterschiedlichen Leinwänden mit einem Stativ umsetzen.

Natürlich fragte ich mich während der aktuellen Lage, wie relevant die Themen wie Fashion, Beauty oder gar Travel sind, über welche ich hauptsächlich berichte. Doch da dies mein Einkommen als Selbstständige ist, muss ich weitermachen. Ich darf den Kopf trotz Beunruhigung nicht in den Sand stecken – zumal ich auch noch einige Kooperationsvereinbarungen habe, auf die sich die Kunden verlassen.

Tipps für's Home Office während des Coronavirus | C'est Levi Blog

Tipps für’s Home Office während des Coronavirus

Ich denke, so wird es vielen von uns gehen, ganz egal ob Selbstständige oder Angestellte. Das Leben muss weitergehen. Und auch die Arbeit muss weitergehen, für alle, die es können. Viele sind bereits im Home Office und für diejenigen möchte ich heute meine Learnings zum Arbeiten von zuhause weitergeben. Ich wünschte, ich würde die Tipps genauso einhalten, aber ich hoffe, ihr habt da mehr Disziplin als ich.

  • Denkt daran all euer Equipment mitzunehmen, welches ihr sonst auf der Arbeit benötigt.
  • Steht nach wie vor zur gleichen Uhrzeit auf und bleibt in eurer Morgenroutine.
  • Auch wenn ihr alleine arbeitet – eine Dusche am Morgen tut gut und macht wach!
  • Schmeißt euch in eure typische Arbeitsbekleidung, denn mit Jogginghose werdet ihr automatisch eine ganz andere Haltung einnehmen. Glaubt mir, ich habe es getestet.
  • Setzt euch an einen Schreibtisch. Arbeitet auf keinen Fall mit dem Laptop vom Bett aus, das führt nicht zur Produktivität. Wer keinen Arbeitsplatz hat, kann einfach am Küchentisch arbeiten.
  • Legt alle Ablenkungen wie Radio und Handy beiseite oder stellt diese auf stumm. Wer sein Handy beruflich nutzt, kann bestimmte Anrufer auf die White List setzen, bzw. die anderen während des Arbeitszeit auf stumm. Auch Apps helfen euch dabei fokussiert zu bleiben.
  • Baut euch genauso wie auf der Arbeit Pausen ein. Die Mittagspause ist dabei genauso wichtig.
  • Lüftet die Wohnung zwischendurch. Vor allem zum Mittagstief.
  • Macht während des Home Office kein Haushalt, Sport, private Erledigungen. Diese haben nach der Arbeitszeit platz. Erst müssen die wichtigen Dinge erledigt werden.
  • Und falls noch nicht geschehen, informiert eure Kunden oder die Personen, mit denen ihr zusammen arbeitet, wo und wie ihr ab sofort erreichbar seid.

Tipps für Mütter oder Väter kann ich leider nicht mit euch teilen. Da ich hierzu leider nicht aus Erfahrung sprechen kann. Aber mit meinen Katzen ist es teilweise wie mit Kindern. Sie brauchen auch Aufmerksamkeit. Einige Arbeitskollegen durchaus auch 😀

Ich hoffe, ich kann euch mit meinen Tipps zum Home Office etwas helfen. Was noch zum Thema Datenschutz, sichere Verbindung, die richtigen Sitz- und Arbeitsplatzbedingungen erspare ich euch. Die Zeit kriegen wir alle überbrückt. Hauptsache wir bleiben alle gesund. Und am Besten zuhause.

1 Kommentar

  • 4 Monaten her

    Home Office mit Kind ist eine echte Herausforderung bzw. erfordert viel Improvisation & Jonglieren des Familienalltag.😀

    LG, Richard vom vatersohn.blog

Einen Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht