So kombinierst du Cargohosen richtig

So kombinierst du Cargohosen richtig

So kombinierst du Cargohosen richtig

Cargohosen melden sich diese Saison wieder zurück und überzeugen mit bekannten Farben und neuen Schnitten. Woher kommt der Trend eigentlich? Wie kombiniert man eine Cargohose heute und was ist die beste Schuhwahl? All diese Fragen finden heute eine Antwort!

Wer wünscht sich nicht schon wärmere Temperaturen herbei und somit auch leichtere Kleidungsstücke herbei? Aber da der Frühling offenbar noch auf sich warten lässt, gibt es heute eine Outfitinspiration für die Übergangszeit mit einem großen Fashion Come Back.

Die Cargohose

Woher kommt der Trend und wann waren Cargohosen in?

Nice to Know:
Eine Cargohose (cargo = englisch für Frachtgut) ist eine Baumwollhose  mit aufgenähten Seitentaschen im Oberschenkel- oder Kniebereich. Die Cargohose wurde im Zweiten Weltkrieg für den militärischen Einsatz entwickelt und findet heute u. a. auch bei Arbeitern, Polizei oder Rettungsdiensten Verwendung.

Immer wieder auf’s Neue werden wir von der Modewelt überrascht. Was vor 20 Jahren noch Trend war und schon längst in Vergessenheit geraten ist, scheint doch wieder seinen Weg in unseren Kleiderschrank gefunden zu haben. Ähnlich wie es bei High Waist Jeans und den Scrunchies Haargummis, sind jetzt Cargohosen wieder ganz weit oben.

Angefangen vor zwei Jahren auf dem Laufsteg von großen Designern wie Tom Ford oder Givenchy, die die Hose hoch geschnitten haben und mit leichten Stoffen wie Seide ersehnten und somit neu und modern interpretiert haben. So hat die Cargohose frischen und weiblicheren Charakter bekommen.

Doch ebenso wie feminine Schnitte, gibt es die Cargohose auch im androgynem Stil. Dies macht vor allem das robuste Material und der weite Schnitt aus. Denn ursprünglich kommt die Hose aus dem Militär. Die typisch dunkelgrüne Farbe und die aufgesetzten Taschen am Oberschenkel- oder Kniebereich sind typische Merkmale und sind unverändert bei den heutigen Cargohosen wiederzufinden.

So kombinierst du Cargohosen richtig | Stylingtipps | C'est Levi Blog

Wie kombiniert man Cargohosen?

Wichtig ist die LÄnge der Cargohose!
Wenn die Hose zu viel Schuh verdeckt, Einfach hochkrempeln.

Da die Hose bekanntlich für ihre übergroßen Taschen ist und somit wohl oder übel dick aufträgt, braucht es nicht mehr viele Tricks, um einen Look mit einer Cargohose zu stylen. Einfarbige T-Shirts und Hemden, weite Blazer oder Jacken als auch dicke Pullover sind die perfekten Oberteile zu der Trendhose. Diese dürfen für einen lässigen Look ruhig Oversized sein.

Für einen eleganteren Look verleihen zarte Kleidungsstücke wie Seidenblusen, die vorne in die Hose gesteckt werden, eine weibliche Note. Gleichfarbige Oberteile strecken außerdem die Figur.

 

Welche Schuhe trägt man zu Cargohosen?

Ebenso wie die Kleidungsstücke, sind auch Schuhe ausschlaggebend für den perfekten Style mit einer Cargohose.

  • Derbe Boots mit engem Schaft oder klobige Sneaker sind die Wahl, wenn ihr einen lässigen boyish Look kreieren wollt.
  • Wer die Cargohose lieber als Stilbruch mit einer femininen Note wünscht, sollte schmale High Heels wählen – am Besten mit einem filigranen Absatz. Sock Boots eigen sich dafür ideal.

 

Wem stehen Cargohosen?

Wenn es danach geht, wem eine Cargohose steht, so kann ich grundsätzlich sagen: Jedem!
Denn es ist immer eine Frage der richtigen Kombination.

  • Für kleine Frauen eignen sich High Heels und Blusen in der gleichen Hosenfarbe, um die Figur zu strecken.
  • Cargohosen mit schlichten und schmaler vernähten Seitentaschen und dünnen Stoffe wiederum kaschieren ein paar Kilos weg und schmeicheln sogar der Figur.

So kombinierst du Cargohosen richtig | Diese Schuhe passen zu Cargohosen | C'est Levi Blog

Enge Cargohosen

Auch enge Cargohosen sind mindestens genauso trendsicher wie weit geschnittene Modelle. In der nächsten Woche gibt eine weitere Outfitinspiration mit Stylingtipps rund um die Cargohose.


Die schönsten Cargihosen zum Nachshoppen

3 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht