Die Trendfarbe Neon richtig kombinieren

Die Trendfarbe Neon richtig kombinieren

Üblich zum Wechsel der Jahreszeit von Winter auf FrĂŒhling kommen auch die hellen und knalligen Farben wieder zum Einsatz. Die Trendbewussten in der Modewelt gehen einen Schritt weiter und integrieren Neon-Töne in ihre Styles, wie wir sie auf den Laufstegen gesehen haben. Dass man bei den fluoreszierenden Farben gewisses FingerspitzengefĂŒhl mitbringen muss, ist vorausgesetzt.

So vielfĂ€ltig wie die Neonfarben sein können, so vielseitig lassen sich auch die Outfits damit kombinieren. Nicht immer muss es ein leuchtendes GrĂŒn sein. Auch Orange und Lila machen in jedem Look was her.

Ob als All Over Neon Look, Colorblocking oder in Form von knalligen Accessoires – dieses Jahr fĂŒhrt uns kein Weg an dem Neon-Trend vorbei. Hier erfĂ€hrst du, wie man die Trendfarbe Neon in unterschiedlichen Variationen richtig kombiniert.

Die Trendfarbe Neon richtig kombinieren | Neon ganzflĂ€chig im KleidungsstĂŒcken stylen | C'est Levi Fashion Blog

So kombinierst du die Trendfarbe Neon richtig

Neon als Element in den Accessoires

Nicht immer muss Neon nur etwas fĂŒr mutige sein. Um euch langsam an den Trend heranzutrauen, könnt ihr auch mit kleineren Details im Outfit einen tristen oder einfarbigen Look wortwörtlich zum Strahlen bringen. DafĂŒr reichen schon Accessoires wie Taschen, ein Tuch um den Hals oder als Farbelement in den Schuhen. Auch Schmuck spielt in der Modewelt dabei immer eine wichtige Rolle. Durch große Ohrringe in fluoreszierenden Farbe könnt ihr fĂŒr einen Blickfang an eurem Gesicht sorgen.

 

Neon ganzflĂ€chig in KleidungsstĂŒcken

Hast du dich mit leuchtenden Farben etwas angefreundet? Dann kannst du einen Schritt weiter gehen und den Neon-Trend flĂ€chiger zum Einsatz bringen. T-Shirts, Pullover oder Hoodies eignen sich dabei besonders gut. Auch unter einer Jacke oder einem Blazer kommt die Signalfarbe immer noch gut zum Einsatz. Ein Karoblazer ist die ideale Kombination fĂŒr Fashionistas im Alltag oder sogar als Business Style. Auch wenn die Neonfarbe nur etwas unter einem KleidungsstĂŒck hervor blitzt, ist es immer noch ausreichend.

GrundsÀtzlich kann die knallige Farbe neutralisieren werden, indem man einen Beige-Ton dazu wÀhlt. So kannst du den Neon-Trend noch tragbarer gestalten, ohne wie eine Leuchtreklame auszusehen.

 

All-Over Neon

Neon von Kopf bis Fuß – sportlich kombiniert ist dies gar kein Problem. Diese Variante ist definitiv etwas fĂŒr die Mutigen, aber im Athleisure-Stil genau die richtige Möglichkeit den all-over Neon-Trend tragbar zu machen. Wichtig ist die EinschrĂ€nkung auf einen Neon-Ton, der dann mit neutralen Sneakers, Taschen oder RucksĂ€cken in einem sportlichen Look kombiniert wird.

 

Neon zu Neon stylen oder als Colorblocking

Wer jetzt immer noch nicht genug von den strahlenden Farben hat, setzt auf’s Colorblocking oder vereinfacht gesagt, auf eine Kombination aus mehreren Neontönen. Mit KomplementĂ€rfarben geht ihr, was die Farbgestaltung fĂŒr’s Auge angeht, auf Nummer sicher. Dabei eignet sich zum Beispiel ein Neongelb zu einem knalligen Lila. NeongrĂŒn mit einem Ferrari-Rot. Strahlende Farben in Orange passen perfekt zu einem Königsblau.

Shop the Look

Neon Styles zum Nachkaufen

Hier findet ihr noch weitere Teile zum Nachkaufen in Neon – von Accessoires und Kleidern ĂŒber Tops und Blusen, bis hin zu Sweatshirt und Schuhen.

Kleider

Top, Shirts und Blusen

Hösen und Röcke

Strick und Hoodies

Schuhe

Accessoires

Einen Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Ich stimme der DatenschutzerklÀrung zu