Follow Us

Search

Frühlingsoutfit in Schwarz und Rosa

Die Tage werden länger, die Sonne lässt sich häufiger Blicken und ein zartes Frühlingsoutfit hebt ebenfalls die Stimmung. Die Mode für den Übergang zeigt bereits einige der Tendfarben und Schnitte für den Sommer, hält aber dennoch warm, sollte es eine kühlere Brise geben.

Schwarz und Rosa verkörpern den perfekten Kontrast und schaffen eine Verbindung vom dunkleren Winter zum Frühjahr.

Rosa und Rosétöne sind feminin und passen zu vielen Anlässen. Sie harmonieren mit vielen Hauttönen und sind trotzdem zarter als Cremefarben und Weiß. Mit einer leichten Bluse ist man im Büro oder in der Freizeit sofort schick angezogen. Sie sind luftig und dennoch etwas wärmer Dank längerer Ärmel. Filigrane oder auch großflächige Blumenmuster passen zum Frühling und setzen gerade bei Pastell- und hellen Farben einen guten Akzent. Schwarze Details oder Linien dienen als Blickfang und Rahmung. Darüber können dünnere Strickcardigans getragen werden. Gerade am Morgen oder Nachmittag bieten sie eine zusätzliche Wärmeschicht, können ebenso aber in der Mittagssonne abgelegt werden. Ein Spiel mit unterschiedlichen Längen oder Schnitten verleiht dem Frühlingsoutfit mehr Raffinesse. Werden eher kürzere Ärmel am Cardigan gewählt, können zum Beispiel die Bündchen der Bluse und damit ihr Muster noch besser zur Geltung kommen.

Bein zeigen

Zarte Töne können gut mit Schwarz kombiniert werden. Dies kann auch bei der Hose geschehen. Die Culotte ist optimal für den Frühling. Ihre 7/8-Länge zeigt ein wenig Bein und hat einen luftigen Schnitt. Sie bietet optimale Bewegungsfreiheit für viele Aktivitäten und ist dennoch eine modische und etwas wärmere Alternative zu einem Rock. Je nach Schnitt der Bluse kann sie sogar mit hohem Bund getragen werden. Ihre kürzere Form setzt zugleich Lochschuhe mit Absatz gut in Szene. Das Lochmuster ist eine besondere Technik und verleiht dem Schuh ein ausgefallenes Detail. Die Aussparungen geben die Möglichkeit, die Absatzschuhe mit besonderen Söckchen zu stylen oder etwas Luft an die nackten Füße zu lassen. Der Absatz streckt optisch die Beine und bildet damit einen Ausgleich zu der weit geschnittenen Culotte. Der Frühlingslook ist bequem und trotzdem modisch. Mit einigen Handgriffen kann er an die jeweiligen Temperaturen oder den Anlass leicht angepasst werden. Die verschiedenen Layers sind ideal für den Übergang und bringen viele Trends harmonisch zusammen. 

Details als Hingucker

Von detailverliebten Prints über die Lochschuhe sind es die Kleinigkeiten, welche das Outfit besonders machen. Trotz der schwarzen Akzente wirkt es so frühlingshaft und unbeschwert leicht. Es ist feminin und trotzdem etwas sportlich durch die Culotte. Der leichte Stoff der Bluse und der etwas gröbere und schwerere Strick passen gut zusammen. Es ist ein Spiel mit Gegensätzen in Farbe, Stoff und Schnitt, das den Look abrundet. 

Comments

  • 11. Mai 2019
    reply
    Celine

    Toller Beitrag und super schöner Look! Ich bin erst gerade eben auf deinen Blog gestoßen und muss dir echt ein kompliment machen 🙂 super schön gestaltet und so minImalistisch.
    Wünsche dir noch ein tolles wochenEnde und liebe GrÜße
    Celine von http://avenuedelamode.de

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.