Follow Us

Search

Der Trend um den Bucket Hat | Fischermütze Stylingtipps | Fashion Magazin C'est Levi

Der Trend um den Bucket Hat

Bucket Hat ist der Huttrend des Jahres 2019. Womöglich kennt ihr den deutschen Begriff – Fischerhut. Das ist ein Modetrend? Ja – definitiv!

Nicht nur viele Promis sind bereits seit einiger Zeit mit diesen Mützen zu sehen. Auch auf dem Laufsteg zeigten unter anderem Prada und Gucci, dass die Fischermützen nicht nur beim Angelausflug ihren Zweck erfüllen. 

Mittlerweile ist der Mainstream auch auf den Trend aufgestiegen. Neben ausgefallenen Modellen von Lifestyle-Marken wie Adidas und Lacoste, gibt es klassische und auch elegantere Modelle von Zara und Mango. Aber auch bei Asos sind die Bucket Hats sehr gut vertreten.

 

Bucket Hut: Mango
ähnliches Shirt: Zara
Hose: Zara
ähnliche Sneakers: H&M
ähnlicher Rucksack: H&M

Woher kommt der Trend um den Bucket Hat?

Etabliert hat sich der Bucket Hat bereits in den 90ern ganz fest in die Modewelt. Stars wie Christina Aguilera und P. Diddy waren Vorreiter und verbreiteten den Trend abseits vom vorherigen Anwendungsbereich. Zuvor hatten sie nur ihr rein funktionelles Dasein – zum Angelausflug oder einer Safari-Reise. Durch die blitzschnelle Verbreitung auf den großen Social Media Kanälen wie Instagram und Facebook verbreitet sich der Trend nun noch schneller wird viral. So können wir zur heutigen Zeit bereits viele Streetstyles mit dem Anglerhut sichten, denn wir steigen viel rasanter auf die Trends auf, als es früher der Fall war.

Wie trägt man den Bucket Hat heute?

Die Frage ist: Wie trägt man ihn nicht? Durch die heutigen zahlreichen Modelabels sind nicht nur klassische Varianten in Camel vertreten, sondern kreative Designs mit Brandings, Camouflage oder Blumenprints. So reicht der Trend von Rappern bis hin zur Haute Couture. Die Kombinationen sind genauso zahlreich wie die unterschiedlichen Persönlichkeiten, die sie tragen. So ist kein No Go gesetzt. Lässig zum Oversized Shirt, ein Blumenmuster zum weißen Kleid, zum Zweiteiler und und und. Jeder trägt sie in seiner Lieblingsfarbe, mit seinem Lieblingsmuster und in seinem eigenen Modestil.

Als Touri verkleidet habe auch ich mich mit einem Bucket Hat ausgerüstet, um durch die Straßen von Tbilisi zu schlendern. Denn die ursprüngliche Verwendung von Mützen liegt nicht im Fashionbereich, sondern als Schutz vor der Sonne oder Kälte. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter in Tbilisi, sodass der Anglerhut ideal gegen die Mittagssonne geschützt hat. 

So lässig wie der Bucket Hat war auch mein Outfit. Ein lässiges Print-Shirt mit einer leichten Leinenjacke, Culotted und Sneakers. Die Kamera in der Hand und einen Rucksack auf dem Rücken. Bequem, funktionell und trotzdem trendbewusst. Es fehlten nur noch die Kordel an der Mütze, um meinen Touri Style zu vollenden. Doch auch für den Alltag geht nichts über eine Bluse, Jeans und den neusten Hut-Trend. 

Schon in den 90ern waren Bucket Hats für Jeden etwas.
So feiert der Trend auch seinen Comeback – für jedermann.

Die schönsten Bucket Hats

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.